Stephanie Pfauth

Verwoben und vielschichtig. Fantastisch, vertraut und verzerrt. Stephanie Pfauth, die unter dem Pseudonym SAF arbeitet, ermöglicht dem/der Betrachter/-in einen Bewegungsrahmen für die eigene Interpretation. Das Bedeutungs- und das Sinnangebot ihrer Kunst, auf welcher Schicht die Wahrnehmung verweilt, bleiben offen. Der/die Kunstbetrachter/-in erfährt einen Wechsel seiner/ihrer Rezeptionshaltung. Dem Stillstand folgt ein Abgleich der eigenen Innenwelt, des eigenen Beobachters. 
Die Herangehensweise an die Kunst und die Themen schmelzen ineinander, sodass ein schnelles Konsumieren ausweglos scheint. Angefangen von den vielen zu erahnenden Arbeitsschritten bis hin zu den, erst mit der Zeit, erkennbaren Motiven und deren Interpretation, lässt sich vieles entdecken.

Die Künstlerin bedient sich und kreiert Fabelwesen. Sie verknüpft und kombiniert verschiedene anthropomorphe Allegorien des Todes, des Sterbens. Das Thema Umwelt wird liebevoll und tollkühn aufgegriffen. Der Ausdruck ihrer Kunst entspricht einer verborgenen Sehnsucht, die mit jeder neuen Interpretation Schicht für Schicht heraufbeschworen wird.

Und dennoch wird der/die Betrachter/-in mit seiner/ihrer Rezeptionsvielfalt nicht alleingelassen. Stephanie Pfauth bietet einem die Hand mit ihrer Farb- und Formgestaltung, sanften Linien, über- und ineinandergreifende Themen auf Papier oder sonstigem Ausrangierten gemalt, als Holzschnitt und Druck in geringer Anzahl vervielfältigt. In diesem Rahmen gelangt das Kunstwerk „Patient 0“, ein Gürteltier geschnitzt und in Gold gefasst als Sinnbild für den Raubbau durch den Menschen und dessen Auswirkung auf die Erde sowie ein Druck mit dem größten Säugetier der Welt, ein Wal als die Lunge des Ozeans, zur Hälfte als Gerippe dargestellt als Fingerzeig auf Umweltverschmutzung, zur uns vertrauten Ästhetik des Grauen.

Stephanie Pfauth, geboren 1983, ist freischaffende Künstlerin und Tätowiererin in Kramsach (Tirol/Österreich). Sie ist präsent auf länderübergreifenden Ausstellungen, im Zusammenhang mit Kunst im öffentlichen Raum sowie im Rahmen von Kunstprojekten.

SAF
Stephanie Pfauth

E-Mail: stephanie.pfauth@gmail.com
Instagram: saf.bizz